Pyrometer zur berührungslosen Temperaturmessung im kurzwelligen Spektralbereich

Die Sensortherm GmbH aus Sulzbach stellt ein Pyrometer zur berührungslosen Temperaturmessung im kurzwelligen Spektralbereich vor. Das Teilstrahlungs-Infrarotmessgerät »Metis M323« misst Objekttemperaturen ab 40°C und ermöglicht zuverlässige Messungen an allen metallischen Werkstoffen, bei denen Temperaturauswirkungen z. B. bei Erwärmungsprozessen frühzeitig erkannt werden sollen. Das System macht sich zunutze, dass jeder Körper mit einer Temperatur größer 0 Kelvin Wärmestrahlung emittiert, deren Intensität und Lage von seiner Temperatur abhängt. Diese Strahlung wird mit dem Pyrometer erfasst und ausgewertet. Das System arbeitet auch bei rauen Produktionsumgebungen zuverlässig und kann bei Gehäusetemperaturen von bis zu 80°C eingesetzt werden.

© Foto Sensortherm GmbH

Pyrometer zur berührungslosen Temperaturmessung im kurzwelligen Spektralbereich

Neben Messungen an Metallen kann das System auch zur Temperaturbestimmung an blanken und glänzenden Materialien, Keramik und Graphit eingesetzt werden. Viele Einsatzmöglichkeiten ergeben sich auch durch die schnelle Einstellzeit von 1 ms sowie eine Messfeldgröße ab 1 mm zur Erfassung kleiner Messobjekte. Die Abstrahleigenschaft des zu messenden Materials wird bei jeder Messung direkt im Prozessor ausgewertet, wodurch hohe Messgenauigkeiten auch bei niedrigen Emissionsgraden erreicht werden.

Das System hat eine hohe Störfestigkeit und kann deshalb auch bei rauen Industrie-Umgebungen eingesetzt werden. Die integrierte kontinuierliche Temperaturüberwachung und -kompensation erlaubt den Betrieb bei Gehäusetemperaturen von bis zu 80 °C. Um Ungenauigkeiten oder Ausfälle zu vermeiden, kann das Gerät bei Überschreitung dieser Grenze mit einem entsprechenden Schutzgehäuse ausgestattet werden.

Mithilfe einer einfachen Parametrierung über Tastatur und Display ist das System schnell einsatzbereit. Ein Betrieb über Profibus DP und Profinet ist ebenso möglich. Digitale Ein- und Ausgänge zum Fernbedienen und eine Schaltsignalausgabe bei Temperaturereignissen gehören ebenfalls zu den Ausstattungsmerkmalen dieses Systems. Mittels einer Software kann außerdem der gesamte Messvorgang nachträglich ausgewertet werden.

© Foto Sensortherm GmbH

Pyrometer mit Auswerte-Software SensorTools