Pressemitteilung: 14. Fraunhofer Vision-Technologietag

Innovative Technologien für die industrielle Qualitätssicherung mit Bildverarbeitung

19. und 20. Oktober 2022 in Fürth

Der Fraunhofer-Geschäftsbereich Vision veranstaltet am 19. und 20. Oktober 2022 in Fürth den nächsten Technologietag. Unter dem Motto »Innovative Technologien für die industrielle Qualitätssicherung mit Bildverarbeitung« bietet das Format des Technologietags einen breiten Überblick über praxisrelevante Technologien der Bildverarbeitung und optischen Messtechnik. Weitere Informationen und Anmeldung bei Fraunhofer Vision, Susanne Wagner M.A., Telefon: +49 911 58061-5800, E-Mail: vision@fraunhofer.de oder im Webshop.

Zum Inhalt

Bildverarbeitung und berührungslose Mess- und Prüftechnik werden heute über alle Stufen der industriellen Wertschöpfung erfolgreich eingesetzt. Innovative Technologien unterstützen die Entwicklung und Qualifizierung neuer Produkte, dienen der Absicherung und Objektivierung von Fertigungsprozessen und ermöglichen schnelle Qualitätsregelkreise im Takt der Produktion.

 

Technologietag bietet Überblick und Perspektiven

 

Vor diesem Hintergrund bietet der jährlich stattfindende Fraunhofer Vision-Technologietag einen breit angelegten Überblick über praxisrelevante Technologien der Bildverarbeitung und optischen Mess- und Prüftechnik und es wird auch wieder das angrenzende Themenfeld des akustischen Monitorings aufgegriffen.

Zunächst werden in zwei Einführungsvorträgen Zukunftstrends und Perspektiven in der Bildverarbeitung und optischen Messtechnik beleuchtet, wobei beispielsweise auf die momentan stattfindende Transformation im Automobilbau Bezug genommen wird.

Weitere aktuelle Themen dieses Jahr sind unter anderem die 3D-Vermessung transparenter Objekte einschließlich eines roboterbasierten Bin Picking sowie Lichtfeld-Technologien zur Erfassung der 3D-Form und Oberfläche komplexer Bauteile. Das Potenzial künstlicher Intelligenz wird anhand mehrerer Anwendungsbeispiele demonstriert, z.B. der Mikrostrukturbewertung metallischer Oberflächen, der Anomaliedetektion von Bauteilen oder dem Smart Farming.

Im Themenfeld »Messen und Prüfen unterhalb der Oberfläche« stehen neue Entwicklungen unterschiedlicher ZfP-Technologien im Zentrum. Beispiele sind Materialsortierung mit Röntgen oder optische Kohärenztomographie zur Inspektion dünner Schichten. Abgerundet wird der Blick ins Materialinnere durch Weiterentwicklungen im Bereich Thermographie und Hochfrequenzradar.

Das akustische Monitoring ist ebenfalls wieder vertreten, dieses Mal mit einer Applikation aus der spanenden Fertigung, wo mittels akustischer Signalanalyse und künstlicher Intelligenz eine verbesserte Qualitätsprüfung möglich wird.

Die begleitende Fachausstellung zeigt Innovationen live mit Bezug zu den Vorträgen und bietet ein Forum, um den Dialog mit den Experten zu vertiefen und neue Kontakte zu knüpfen.

Der Technologietag richtet sich an Interessenten am Thema Bildverarbeitung sowie optischer und akustischer Mess- und Prüftechnik für die Qualitätssicherung nahezu aller Branchen, die Informationen zum praktischen Einsatz dieser Technologien in industrieller Umgebung suchen und ebenso an Vertreter im Umfeld von Forschung und Entwicklung.  

 

Flyer Technologietag
Titelbild des Flyers zum Technologietag

Organisatorische Daten:

Titel: Innovative Technologien für die industrielle Qualitätssicherung mit Bildverarbeitung
Datum: Mittwoch, 19. Oktober 2022, 10:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag, 20. Oktober 2021, 8:30 - 13:15 Uhr
Ort: Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT
Flugplatzstraße 75, 90768 Fürth
Gebühr: 590 EUR
Internet: 14. Fraunhofer Geschäftsbereich Vision-Technologietag

Zum Pressematerial im Downloadbereich