Leitfaden zur hyperspektralen Bildverarbeitung - Erscheinungstermin: Oktober 2019

Hyperspektrale Bildverarbeitung

Die Spektroskopie ist eine Gruppe bewährter Messverfahren, mit denen (bestimmte) chemische und physikalische Materialeigenschaften und/oder Inhaltsstoffe eines Objekts gemessen werden können. Im infraroten Spektralbereich werden solche Methoden etwa zur Bestimmung der chemischen Zusammensetzung von Lebensmitteln angewendet (»Infrarot-Spektroskopie«). Die Spektroskopie ist zunächst kein bildgebendes Verfahren, aber mit Hilfe moderner Sensortechnologie können spektroskopische Informationen ortsaufgelöst mit hoher Geschwindigkeit erfasst werden. Entsprechende bildgebende Sensorsysteme werden in jüngerer Zeit immer kostengünstiger verfügbar. Sie erzeugen Bilder, die für jedes Pixel ein komplettes Spektrogramm des entsprechenden Punkts der beobachteten Szene bereitstellen. Die hyperspektrale Bildverarbeitung befasst sich mit der Verarbeitung und Auswertung solcher Bilder. Die Technik eröffnet für die Zukunft enorme Anwendungspotenziale z. B. in der industriellen Qualitätskontrolle. Diese aktuellen Entwicklungen stehen im Fokus des nächsten Leitfaden-Bands der Fraunhofer-Allianz Vision.

Geplanter Inhalt

Grundlagen der Spektroskopie

Einführung in Multispektral- und Hyperspektralverfahren

Methoden der hyperspektralen Bildaufnahme (Detektoren, Kameras, Beleuchtung usw.)

Bildverarbeitung: Aufbereitung der Hyperspektraldaten, Datenreduktion und Chemometrie, Klassifikation

Anwendungsbeispiele für typische Einsatzbereiche von HSI-Systemen wie Lebensmittel, Rohstoffe (Mineralien, Glas oder Holz), Recycling, Medizin, Life Science, usw.

Konzept

Die Beiträge stammen von erfahrenen Wissenschaftlern aus den Mitgliedsinstituten der Fraunhofer-Allianz Vision. Die Vorstellung geeigneter Anbieter von Bildverarbeitungssystemen und/oder -komponenten im Bereich hyperspektrale Bildverarbeitung folgt durch Anzeigen in geeigneten Kapiteln.

Die Anzahl der Werbeseiten ist begrenzt ist. Entscheidend für die Auswahl ist neben dem Zeitpunkt der Buchung auch die Eignung in Hinblick auf den Zweck des Leitfadens.

Fraunhofer Vision Leitfaden-Reihe

Kenntnisse über Anwendungsmöglichkeiten, Leistungsfähigkeit und Grenzen moderner Mess- und Prüftechnik mit Bildverarbeitung sind eine wichtige Voraussetzung für den erfolgreichen Einsatz  dieser Systeme und Technologien in der industriellen Fertigung und Qualitätssicherung. Die Leitfaden-Reihe der Fraunhofer-Allianz Vision will hierzu einen Beitrag leisten. Jährlich erscheint ein Band zu einem relevanten Themenkomplex aus dem Gebiet der Bildverarbeitung und optischen Mess- und Prüftechnik, in dem der jeweilige Stand der Technik allgemeinverständlich und anschaulich dargestellt wird. Potenziellen Anwendern soll damit der erste Einstieg in die Thematik erleichtert werden.