Adaptiver Multi-Target-Tracker

Ihre Aufgabe

Bei der Luftraum-, Grenz- oder Verkehrsüberwachung müssen mehrere bewegte Objekte bzw. deren Abbildungen in Bildfolgen automatisch, lückenlos und ohne Zeitverzögerung verfolgt werden, z. B. Fahrzeuge oder Flugzeuge (siehe Bild).

Was kann der Multi-Target-Tracker?

Ein Multi-Target-Tracker ist ein generisches Überwachungssystem zur automatischen und lückenlosen Verfolgung von Objektabbildungen (Fahrzeuge, Flugzeuge, ...) in Bildfolgen.
Sicherheitstechnik Tracking

Sicherheitstechnik Tracking

Sicherheitstechnik

Typisches Anwendungsgebiet für Multi-Target-Tracker: Autobahnszene (im Bild sind drei Fahrzeuge markiert).

Anwendungsgebiete

Militär, Security & Surveillance: zur Überwachung von Grenzgebieten, Geländen, Luftraum: In Kombination mit dem Recherchesystem „RecceMan“ (Reconnaissance Manual) können für Luftfahrzeuge Modelldaten von über 500 Luftfahrzeugen aufgerufen und mit dem gefundenen Objekt abgeglichen werden.

Medizin: zur Analyse von Körperfunktionen und beispielsweise falschen Körperhaltungen

Physik: zur Untersuchung von Wind- oder Wasserkanälen

Arbeitsweise

Ein Multi-Target-Tracker kombiniert verschiedene Methoden zur Objekterkennung und -verfolgung. Die verwendeten Methoden (Monotonie-Operator, Schwellenwert-Operator, Kantendetektion, Trajektorienbasierte Verfolgung ...) liefern sinnvolle Ergebnisse bei veränderlicher Form, Helligkeit und Größe der Zielobjektabbildungen.

Die Auswahl der verwendeten Methoden erfolgt in Abhängigkeit von

  • der Aufgabenstellung,
  • den Bildsensoren (optisch, radar, infrarot) oder
  • der Art der Bewegungsabläufe der Zielobjekte.

Durch diese adaptive Anpassung des Trackers können dynamisch variierende Parameterwerte für die Segmentierung und Objektverfolgung automatisch generiert werden.

Sicherheitstechnik Tracking Flugzeug

Typisches Anwendungsgebiet für Multi-Target-Tracker: Flugraumszene.

Sicherheitstechnik Tracking Flugzeug

Sicherheitstechnik Tracking Flugzeug

Sicherheitstechnik Flugzeug Tracking

Sicherheitstechnik Tracking Flugzeug

Technische Daten

Auf einem PC mit einem Pentium II/400 MHz Prozessor läuft das Überwachungssystem mit einem selektiven, adaptiven Multi-Target-Tracker bereits in (Video-)Echtzeit. Für die Auswertung von Bildern mit 600 x 450 Pixeln und das Zeichnen von Trajektorien beträgt die Rechenzeit 55 Millisekunden pro Bild. Für Bilder mit 2552 Pixeln kann das System 75,5 Bilder pro Sekunde auswerten.

 

Weitere Informationen