Hyperspektrale Bildverarbeitung

Hyperspektrale Bildverarbeitung

Die Spektroskopie ist eine Gruppe bewährter Messverfahren, mit denen (bestimmte) chemische und physikalische Materialeigenschaften und/oder Inhaltsstoffe eines Objekts gemessen werden können. Im infraroten Spektralbereich werden solche Methoden etwa zur Bestimmung der chemischen Zusammensetzung von Lebensmitteln angewendet (»Infrarot-Spektroskopie«). Die Spektroskopie ist zunächst kein bildgebendes Verfahren, aber mit Hilfe moderner Sensortechnologie können spektroskopische Informationen ortsaufgelöst mit hoher Geschwindigkeit erfasst werden. Entsprechende bildgebende Sensorsysteme werden in jüngerer Zeit immer kostengünstiger verfügbar. Sie erzeugen Bilder, die in jedem Pixel ein komplettes Spektrogramm des entsprechenden Punkts der beobachteten Szene bereitstellen. Die hyperspektrale Bildverarbeitung befasst sich mit der Verarbeitung und Auswertung solcher Bilder. Die Technik eröffnet für die Zukunft enorme Anwendungspotenziale z. B. in der industriellen Qualitätskontrolle.

 

Anwendungsbereiche der Hyperspektralen Bildverarbeitung

 

Lebensmittelbranche

Rohstoffe (Mineralien, Holz, Glas)

Recycling

Medizin

Life Science

Realisierte Projekte