Wärmefluss-Thermographie

Wärmefluss-Thermographie

Die Wärmefluss-Thermographie gewinnt für die Qualitätssicherung zunehmend an Bedeutung. Durch die Analyse des Wärmeflusses bzw. der Wärmeleitfähigkeit der Prüflinge können unterhalb der Oberfläche liegende und daher äußerlich nicht sichtbare Fehlstellen erkannt werden. Grundsätzliche Vorteile des thermographischen Wärmefluss-Prüfverfahrens sind das bildgebende Funktionsprinzip, die hohe Prüfgeschwindigkeit und die relativ einfache Automatisierbarkeit.

 

Funktionsweise

Einsatzgebiete für Wärmeprüfverfahren

 

  • Erkennung von äußerlich nicht sichtbaren Materialdefekten in Werkstücken (Haftungs- und Klebefehler, Delaminationen, Blasen, Lunker, Risse oder Korrosione
  • Überprüfung von Dichtigkeiten, Schweißnähten, Schweißpunkten und Fügeverbindungen
  • Wartung (s. Button)
  • Bestimmung von Schichtdicken in Verbundmaterialien
  • Detektion von Fremdkörpern in Lebensmitteln

 

 

 

Passive Thermographie

Passive Online-Thermographie

Aktive Online-Thermographie

Impuls-Thermographie

Wärmefluss-Thermographie im Shop

In unserem Online-Shop finden Sie Broschüren und Prospekte zum Thema Wärmefluss-Thermographie.