Wissenstransfer im Bereich Bildverarbeitung – Aus- und Weiterbildungsangebote der Fraunhofer-Allianz Vision

Die zerstörungsfreie Prüfung mit Bildverarbeitung wird heute über alle Stufen der industriellen Wertschöpfung erfolgreich eingesetzt. Das Spektrum relevanter Technologien und die Leistungsfähigkeit moderner Systeme wachsen rasant und eröffnen immer neue Anwendungsfelder. Für den potenziellen Anwender ist es daher oft nicht leicht zu entscheiden, ob eine der neuen Techniken für eigene Anwendungen geeignet ist, zumal ein Bildverarbeitungssystem für die meisten Anwendungen nach wie vor kein Produkt von der Stange darstellt. Die Technologietage, Seminare und Publikationen der Fraunhofer-Allianz Vision bieten hierfür eine Entscheidungshilfe an.

Blick in den Veranstaltungsraum am Technologietag 2017
© Fraunhofer-Allianz Vision

Technologietag 2017: Blick in den Veranstaltungsraum

Titelbild des Flyers »Industrielle Röntgentechnik als zerstörungsfreies Prüfverfahren für die Qualitätssicherung«
© Fraunhofer-Allianz Vision

Titelbild des Handbuchs zur Industriellen Bildverarbeitung - Qualitätssicherung in der Praxis«
© Fraunhofer Vision, Bildquellen Hintergrundmotiv: Heyko Stöber, unten links, unten Mitte, oben rechts: Fraunhofer IFF; unten rechts: Fraunhofer IPM

Technologietage bieten Rundumblick

Unter dem Motto »Innovative Technologien für die industrielle Qualitätssicherung mit Bildverarbeitung« bietet das Format der Fraunhofer Vision Technologietage einen breiten Überblick praxisrelevanter Technologien der Bildverarbeitung und optischen Messtechnik. Neben dem Stand der Technik werden realisierte Anwendungen beschrieben und sich abzeichnende Zukunftsperspektiven aufgezeigt. Die begleitende Fachausstellung zeigt Innovationen live mit Bezug zu den Vorträgen und bietet ein Forum, um den Dialog mit den Experten zu vertiefen und neue Kontakte zu knüpfen.


Termin 2018

17. und 18. Oktober 2018 in Jena

 

Seminare zeigen Möglichkeiten und Grenzen

Anders als die Technologietage vertiefen die 2-tägigen Seminare von Fraunhofer Vision einzelne Themenkomplexe. Zielsetzung ist die Vermittlung einer realistischen Vorstellung bezüglich der Möglichkeiten und Grenzen der jeweiligen Technologie im Hinblick auf die Bewältigung eigener Prüfaufgaben. Dazu werden am ersten Tag theoretische Grundlagen und bereits realisierte Beispiellösungen vorgestellt. Am zweiten Tag besteht im Rahmen des Praxisteils die Möglichkeit, in kleinen Gruppen unterschiedliche Messmaschinen kennenzulernen und die angebotenen Verfahren anhand eigener Proben zu verifizieren.

Die Fraunhofer-Allianz Vision bietet Seminarreihen zur industriellen Röntgentechnik, Wärmefluss-Thermographie, optischen 3D-Messtechnik und Inspektion von Oberflächen an.


Termine 2018

Industrielle Röntgentechnik als zerstörungsfreies Prüfverfahren für die Qualitätssicherung in der Produktion: 20. und 21. Juni 2018 in Fürth

Optische 3D-Messtechnik für die Qualitätssicherung in der Produktion: 21. und 22. November 2018 in Fürth

Inspektion und Charakterisierung von Oberflächen mit Bildverarbeitung: 5. und 6. Dezember 2018 in Karlsruhe

 

Publikationen

In der Fraunhofer Vision Leitfaden-Reihe, in der jährlich ein Band erscheint, werden die Möglichkeiten der modernen Bildverarbeitung möglichst einfach und anschaulich dargestellt, um potenziellen Anwendern den ersten Einstieg in die jeweilige Thematik zu erleichtern.

Im Oktober 2017 ist anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Fraunhofer Allianz Vision im Rahmen der Leitfaden-Reihe das »Handbuch zur industriellen Bildverarbeitung« in vollständig überarbeiteter und aktualisierter Auflage erschienen.

Das Buch gibt in einer anwendungsbezogenen Mischung aus Theorie und Praxis einen Überblick über die industrielle Qualitätssicherung mit automatischer Bildverarbeitung und ist sowohl zur Unterstützung von Entscheidungsträgern als auch von Anwendern gedacht. Nach einer technischen Einführung spannt sich der Themenbogen von der Inspektion und Charakterisierung von Oberflächen über die optische 3D-Messtechnik bis hin zu innovativen Technologien zum Messen und Prüfen unter der Oberfläche.

Das 450 Seiten starke Werk kann auf der Messe zum Preis von 52 Euro direkt vor Ort bestellt oder erworben werden.