Unterbrechungsfreie Thermographieanalysen auch bei großen Temperaturunterschieden

Die InfraTec GmbH aus Dresden präsentiert mit der Wärmebildkamera ImageIR® 8300 hp eine Lösung zur Analyse von Objekten mit extremen Temperaturgradienten. Die neue Funktion High Dynamic Range (HDR) ermöglicht das unterbrechungsfreie Aufnehmen von Messszenarien mit großen Temperaturunterschieden. Der Messbereich kann dabei eine Spanne von bis zu 1.500 K umfassen. So lassen sich Aufnahmen im Vollbild mit (640 × 512) IR-Pixeln bei einer zeitlichen Auflösung von 350 Hz erstellen. Bislang mussten Anwender, die mit einer Wärmebildkamera Temperaturen in einem sehr weiten Bereich messen möchten, gewöhnlich in Etappen vorgehen. Schrittweise mussten zwischen den Messungen die Neutraldichtefilter gewechselt werden, die, abgestimmt auf eine bestimmte Temperaturspanne, verhindern, dass Infrarotstrahlung zu hoher Intensität auf den Kameradetektor trifft und durch die Depolarisierung der Detektorpixel das Messergebnis verfälscht.

Dank der HDR-Funktion sind nun unterbrechungsfreie Messungen auch bei Prüflingen mit großen Temperaturschwankungen möglich. Kernstück der Funktion ist ein schnelles Filterrad, das mit mehr als 5000 Umdrehungen pro Minute rotiert und bis zu sechs Positionen einnehmen kann.  Bei Aufnahmen im HDR-Modus werden mehrere Thermogramme mit verschiedenen Integrationszeiten und verschiedenen Filtern schnell aufeinanderfolgend aufgenommen und zu einem Gesamtbild mit hohem Dynamikumfang zusammengesetzt.

Um die HDR-Funktion zu aktivieren, muss ein zuvor definierter Kalibrierbereich ausgewählt werden.  Anschließend startet automatisch die Rotation des Filterrads und das Zusammensetzen des Thermogramms. Für jede Position der einzelnen Neutraldichtefilter ist eine eigene Integrationszeit und eine entsprechende Temperaturkalibrierung hinterlegt. Die Filter schwächen das Signal der Messobjekte im gewünschten Temperaturbereich ab, was Störeffekte sicher vermeidet. Anwender erhalten kontrastreiche Aufnahmen mit einer hohen Messgenauigkeit in einem breiten Temperaturbereich.

Zusätzlich eröffnet das schnelle Filterrad weitere Möglichkeiten für Messungen, in denen unterschiedliche Spektralbereiche erfasst werden müssen. Anwender können statt der Neutraldichtefilter auch bis zu sechs Spektralfilter einsetzen. So können auch Materialien mit unterschiedlichen Strahlungseigenschaften untersucht werden.

High Dynamic Range für Thermographiekamera
© istock / Vershinin-M
High Dynamic Range für Thermographiekamera ImageIR® 8300 hp mit gekühltem Detektor

Zum Pressematerial im Downloadbereich