Webinar Qualitätssicherung mit industrieller Röntgentechnik

Webinar mit Anwendungsberatung

»Qualitätssicherung mit industrieller Röntgentechnik«

 

Nächster Termin: Donnerstag, 9. Juli 2020

Industrielle Röntgentechnik als zerstörungsfreies Prüfverfahren für die Qualitätssicherung

 

Röntgenbasierte Inspektionsverfahren haben in den letzten Jahren als leistungsstarkes Werkzeug für die zerstörungsfreie Prüfung in der Qualitätssicherung stark an Bedeutung gewonnen, da eine rein visuelle Oberflächenprüfung oft keine ausreichenden Rückschlüsse auf die Qualität eines Werkstücks zulässt. Verdeckte Fehlstellen wie Lunker, Poren oder mangelhafte Fügeverbindungen sind äußerlich kaum erkennbar, können sich aber erheblich qualitätsmindernd und sicherheitskritisch auswirken. Mithilfe der industriellen Röntgentechnik hingegen lassen sich im Materialinneren verborgene Strukturen beliebig komplexer Objekte aus fast allen Werkstoffen mit hoher Genauigkeit erfassen und charakterisieren. Durch das bildgebende Funktionsprinzip können viele bewährte Verfahren der klassischen Bildverarbeitung für eine automatische Fehlererkennung adaptiert werden. Technologische Fortschritte ermöglichen in vielen Fällen zudem den Einsatz von Röntgenprüfsystemen im Produktionstakt.

 

Webinar-Inhalte


Das Webinar zur »Industriellen Röntgentechnik« setzt sich aus Theorie und Praxis zusammen. Zunächst stellen wir Ihnen in einem ca. vierstündigen Teil wesentliche Aspekte der industriellen Röntgentechnik vor. Der thematische Bogen spannt sich dabei von Grundlagen und Verfahren der Röntgenbildgebung über das korrespondierende Anwendungsspektrum und geeignete Auswertesoftware hin zu automatisierten Lösungen für die Produktionslinie. Daran schließt sich ein Praxisteil an, in dem wir Ihnen anhand des Röntgensystems CTportable typische Einsatz- und Anwendungsbeispiele live vorstellen. In diesem Webinar-Teil haben Sie außerdem die Möglichkeit, sich individuell mit unseren erfahrenen Praktikern auszutauschen, gern auch konkret zu Ihrem eigenen Anwendungsfall. Die Teilnehmer des Webinars erhalten somit einen Einblick in den Stand der Technik im Bereich der industriellen Röntgentechnik und lernen seine Möglichkeiten und derzeitigen Grenzen kennen, um hieraus Leitlinien für die eigene Investitionsplanung ableiten zu können.

 

Anmeldung

Anmeldung über den Webshop oder per E-Mail an vision@fraunhofer.de.

Anmeldeformular

 

Leistungsumfang

  • Fachvorträge mit Fragerunde
  • Lernen von erfolgreichen Praxisbeispielen
  • Live-Vorführung an einem Prüfsystem
  • Klärung individueller Fragen in der Anwendung
  • Webinarinhalte als digitale Schulungsunterlagen
  • Leitfaden zur industriellen Röntgentechnik
  • Teilnahmezertifikat

Programm

Donnerstag, 9. Juli 2020 – 9:00 – 15:00 Uhr
Uhrzeit Tagesordung
9:00 - 9:15

Einführung in das Seminar

Dipl.-Ing. Michael Sackewitz, Fraunhofer-Allianz Vision, Fürth

9:15 - 10:00

Grundlagen und Verfahren der Röntgenbildgebung

Dipl.-Phys. Ingo Bauscher, Fraunhofer EZRT, Fürth

Röntgenstrahlung: Abschwächung, Erzeugung, Nachweis – Detektortechniken (direkt, indirekt) – Verfahren: Radioskopie, Computertomographie, Laminographie

10:00 - 10:45

Anwendungsspektrum der Röntgenbildgebung

Dipl.-Ing. Michael Salamon, Fraunhofer EZRT, Fürth

Überblick Größenskalen – Automatisierungsgrad – gerätetechnische Ausführungen: Labor, inline, stationär, mobil, Roboter usw.

10:45 - 11:15 Pause
11:15 - 11:45

Software zur Analyse und Visualisierung von Grauwertbilddaten

Dipl.-Ing. Michael Salamon, Fraunhofer EZRT, Fürth

Anforderungen Analysesoftware – gängige Softwaretools – Auswertebeispiele

11:45 - 12:30

Automatisierte Röntgenprüfung in der industriellen Produktion

Dipl.-Ing. Christian Kretzer, Fraunhofer EZRT, Fürth

Automatische Bauteilprüfung: Radioskopie, Inline- und Roboter-CT – Laminographie

12:30 - 13:30 Mittagspause
13:30 - 14:15

Praxisstation CTportable

Das tragbare Röntgengerät CTportable ist für den mobilen Einsatz an wechselnden Standorten und zur Messung kleiner Objekte mit geringen Messzeiten gedacht. Die Haupteinsatzgebiete liegen im Bereich der Analyse und Qualitätssicherung in der Elektro-, Kunststoff-, Textil-, Faserverbund- oder Keramikindustrie.

Betreuer: Dipl.-Ing. Michael Salamon, Fraunhofer EZRT, Fürth

14:15 - 15:00 Beratung zu individuellen Aufgabenstellungen und Abstimmung des weiteren Vorgehens
ca. 15:00 Ende des Webinars

Webinarleitung und Referenten

Foto Michael Sackewitz

Dipl.-Ing. Michael Sackewitz, Fraunhofer-Allianz Vision

Webinarleitung

Foto Ingo Bauscher

Dipl.-Phys. Ingo Bauscher, Fraunhofer EZRT, Fürth

Referent

Dipl.-Ing. Christian Kretzer, Fraunhofer EZRT, Fürth

Referent

Dipl.-Ing. Michael Salamon, Fraunhofer EZRT, Fürth

Referent

Organisatorisches

Webinar-Tool

MS Teams

Technische Voraussetzungen

  • PC, Laptop oder Tablet (iOS oder Android)
  • Lautsprecher, Kopfhörer oder bestenfalls Headset
  • Laptop-Kamera oder bestenfalls Webcam
  • stabile Internetverbindung (möglichst DSL)
  • unterstützte Browser: Internet Explorer 11, Microsoft Edge, Chrome (neueste Version), Firefox (neueste Version)

Webinarleitung

Dipl.-Ing. Michael Sackewitz
Fraunhofer-Allianz Vision
Telefon: +49 911 58061-5800
E-Mail: vision@fraunhofer.de

Organisation

Susanne Wagner M.A.
Fraunhofer-Allianz Vision
Flugplatzstraße 75
90768 Fürth
Telefon: +49 911 58061-5800
Fax: +49 911 58061-5899
E-Mail: vision@fraunhofer.de

Webinargebühr

480 EUR

10 Prozent Rabatt für EMVA-Mitglieder

Bitte bezahlen Sie nach Rechnungserhalt.

Teilnehmer

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt.

Rücktritt

Rücktritt von der Webinarteilnahme ist bis 2 Wochen vor Webinarbeginn möglich. Bei späterem Rücktritt wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe in Rechnung gestellt. Die Teilnahme eines Stellvertreters ist möglich.

Stornierung

Die Webinarleitung behält sich in dringenden Ausnahmefällen eine Änderung des Programms und/oder von Referenten vor. Im Fall einer Stornierung aus unvorhersehbaren Gründen werden die Teilnehmer umgehend benachrichtigt und bereits gezahlte Teilnahmegebühren erstattet. Weiterer Anspruch auf Schadensersatz bzw. Ersatz entstandener Auslagen entsteht nicht.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmebedingungen des Webinars sind in vollem Umfang hier einsehbar.