CT-Automat für das Prüflabor

Leitfaden zur industriellen Röntgentechnik
(Fraunhofer Vision Leitfaden-Reihe Band 15)

Beitrag 21: CT-Automat für das Prüflabor

Autor: Felix Porsch, Fraunhofer IZFP

Einblick in das Prüflabor
© Fraunhofer IZFP

CT-Automat für das Prüflabor

Bestellen Sie hier den »Leitfaden zur industriellen Röntgentechnik«!

Die Computertomographie (CT) wird heute in den verschiedensten Bereichen der Industrie als zerstörungsfreies Prüfverfahren eingesetzt. Allerdings wird die CT in der Regel nur zur Prüfung kleinerer Stückzahlen oder von Einzelstücken (Muster, Defektteile) eingesetzt. Verbesserungen in der Röntgen- und Rechnertechnik haben zu immer kürzeren Zeitdauern für die CT-Aufnahme und für die Rekonstruktion der Volumenbilder geführt. Mit Taktzeiten von wenigen Minuten hat die CT heute das Potenzial auch zur routinemäßigen Prüfung großer Stückzahlen. Um dieses Potenzial effektiv zu nutzen, ist eine Automatisierung erforderlich. Dies betrifft die CT-Aufnahme, den Probenwechsel und auch die Auswertung.

Ein solches vollautomatisiertes CT-System zur Serienprüfung wird hier vorgestellt. Es wurde ursprünglich für die Bewertung von Saatgut entwickelt, ist aber auch für die Analyse anderer Proben geeignet.

 

Den vollständigen Beitrag können Sie im »Leitfaden zur industriellen Röntgentechnik« nachlesen.