Null-Fehler-Produktion

Null-Fehler-Produktion

Die Qualitätssicherung ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil des industriellen Produktionsprozesses geworden. Im Rahmen von Null-Fehler-Konzepten wird eine frühzeitige und vollständige Kontrolle aller qualitätsrelevanten Schritte angestrebt. Auf diese Weise lassen sich Abläufe effektiv und ressourcenschonend gestalten, Produkt- und Prozessqualität steigern und Herstellkosten kontinuierlich senken. Der Anspruch an eine Null-Fehler-Produktion wird heute in vielen Fällen durch den Einsatz industrieller Bildverarbeitung und berührungsloser Mess- und Prüftechnik erfüllt.

Die Entwicklungen und Systeme der Fraunhofer Vision-Institute tragen zu folgenden Aspekten bei:

  • frühzeitiges Erkennen von Qualitätsabweichungen und rechtzeitige Reaktion auf Veränderungen
  • Absicherung und Objektivierung von Fertigungstechnologien
  • schnelle Qualitätsregelkreise zur Prozesssteuerung in Echtzeit
  • gesteigerte Reproduzierbarkeit und Verfügbarkeit im Vergleich zur manuellen Prüfung